Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Mädchenschach Newsletter 2016 / 02


Liebe Schachfreunde, liebe Schachfreundinnen,

gerade stecke ich mitten in den Vorbereitungen meiner Hochzeitsfeier und weiß manchmal gar nicht, wo ich anfangen soll. Mir fehlt hier schlichtweg die Erfahrung (was in diesem Bereich ja eigentlich etwas Gutes ist :-)). Ich glaube, dass es manchen Vereinen beim Thema Mädchenschach ganz genauso wie mir mit meinen Hochzeitsplanungen geht.

Ohne Vorerfahrung kann es sehr schwierig sein, sich einem neuen Gebiet zu nähern und beispielsweise zum ersten Mal eine Mädchenschachveranstaltung durchzuführen. Da ist es hilfreich, wenn man Erfahrungsberichte und Best-Practice-Beispiele zur Hand hat, die einem erste Anhaltspunkte liefern und den Einstieg erleichtern. Genau das wollen wir mit diesem Newsletter erreichen. Er soll als Orientierungshilfe und Inspiration dienen und zum gegenseitigen Austausch anregen.

Damit uns das in Zukunft noch besser gelingt, freuen wir uns über Feedback und Anregung. Und natürlich auch über eure Beiträge, die wir dann im nächsten Newsletter (erscheint am 31.07.2016) veröffentlichen können.

Melanie Lubbe
Mädchenreferentin der Deutschen Schachjugend


Themenübersicht

  1. Mädchenschach Newsletter 2016 / 02
  2. Die nächsten Termine
  3. Karlsruher Schachfreunde mit Qualitätssiegel ausgezeichnet
  4. Mädchen- und Frauenschachtag in Neumarkt
  5. Vorbilder gesucht
  6. Empfehlung 1: Freiburg-Cup für Frauen und Mädchen
  7. Goldener Chesso im Bereich Mädchenschach
  8. TuRa Harksheide in der 1. Frauenbundesliga
  9. Spielen Männer besser Schach als Frauen?


Die nächsten Termine

05.06.2016
Freiburg
Freiburger Stadtmeisterschaft für Mädchen und Frauen
17.-19.06.2016HeidehofSchach auf dem Reiterhof

25.-28.06.2016

Norden DeutschlandsPraktischer Teil der MBA/
Trainingscamp für Mädchen

01.-08.07.2016

LüneburgVMCG Schachfestival

08.-10.07.2017

LüneburgFinale Mädchen GrandPrix 2015

30.07.-07.08.2016

BodenmaisInternationale Offene Deutsche Frauenmeisterschaft

05.-09.08.2016

BiberachPraktischer Teil der MBA/
Trainingscamp für Mädchen

12.-14.08.2016

DresdenMädchenschachpatent

02.-04.09.2016

noch offenMädchen- und Frauenschachkongress

23.-25.09.2016

LudwigsburgMädchen GrandPrix

01.-16.10.2016

deutschlandweitMädchenaktionswochen

18.-20.11.2016

NRWMädchen GrandPrix



Karlsruher Schachfreunde mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Seit 2008 betreiben die Karlsruher Schachfreunde eine intensive Mädchenarbeit. Die Idee, eigenen Nachwuchs für die Frauenbundesliga-Mannschaft heranzuziehen, hat Früchte getragen: Heute sind rund 20% der Mitglieder Mädchen und Frauen, was deutlich über dem Durchschnitt eines deutschen Schachvereins liegt.

Diese positive Entwicklung wurde von der DSJ im Dezember 2015 mit dem Qualitätssiegel für herausragende Mädchen- und Frauenarbeit gewürdigt. Thorsten Haber, 2. Vorsitzender der Deutschen Schachjugend, betonte in seiner Rede bei der Verleihung: "Ihr seid auf dem richtigen Weg und für viele ein herausragendes Beispiel, dass es gelingen kann, Mädchen nicht als mögliche Randgruppe zu sehen, sondern sie wie selbstverständlich in den Mittelpunkt zu stellen.“

Einen ausführlichen Bericht über die Auszeichnung zum TOP-Schachverein im Bereich Mädchen- und Frauenschach hat Kristin Wodzinski geschrieben: [Bericht von Kristin Wodzinski]










Mädchen- und Frauenschachtag in Neumarkt

 

Der Mädchenschachtag gehört beim SK Neumarkt inzwischen zum Pflichtprogramm: bereits zum sechsten Mal wurde den Mädels ein Event mit einer guten Mischung aus Schach und Rahmenprogramm geboten. Parallel fand nun zum zweiten Mal der Frauenschachtag statt.

Insgesamt 11 Teilnehmerinnen kämpften zunächst in einem Schnellschachturnier um Punkte und Pokale. Bei den Mädchen sicherte sich Maria Schilay nach fünf Jahren ihren zweiten Erfolg, bei den Frauen verteidigte Eva Schilay souverän ihren Titel. Am Nachmittag ging es dann in die Erlebniswelt Velburg, wo die Mädels im Hochseilgarten in fünf verschiedenen Parcouren ihre Kletterkünste unter Beweis stellen konnten.

Den kompletten Bericht sowie weitere Bilder findet ihr auf der Homepage des SK Neumarkt: [Bericht vom SK Neumarkt]






Vorbilder gesucht


Findet ihr auch, dass es mehr weibliche Vorbilder im Schachsport geben sollte? Dann unterstützt uns bei unserer Vorbilder-Aktion, mit der wir auf engagierte und vorbildhafte Mädchen und Frauen im Schach aufmerksam machen wollen. Dabei meinen wir mir Vorbildern nicht nur erfolgreiche Spitzensportlerinnen, sondern vor allem auch Trainerinnen, Betreuerinnen, Motivatorinnen, Sponsorinnen und alle Mädchen und Frauen, die sich auf sonstige Art und Weise für die Schachwelt einbringen. Wir sind überzeugt, dass es sehr viele solche Vorbilder gibt und möchten diese Vielzahl und Vielfältigkeit durch ein Plakat und eine kurze Vorstellung auf der DSJ-Homepage verdeutlichen.

Dafür brauchen wir eure Unterstützung. Bitte stellt uns eure Vorbilder aus Verein, Bezirk, Landesverband oder Schule vor, indem ihr uns folgende Informationen mitteilt:

- Vor- und Zuname
- Geburtsdatum
- Verein bzw. Wohnort
- Beruf
- Funktion/Verdienst im Schach
- Foto

Schickt diese Informationen bitte zusmmen mit einem Foto vor weißem Hintergrund an maedchenschach@deutsche-schachjugend.de

Vielen Dank!




Empfehlung 1: Freiburg-Cup für Frauen und Mädchen


Am Sonntag, den 5.6.2016 findet die 1. Offene Freiburger Stadtmeisterschaft für Frauen und Mädchen (Freiburg-Cup) statt. Hierzu sind Spielerinnen jeder Spielstärke herzlich eingeladen.
Ausrichter ist der Schachklub Freiburg-Zähringen 1887 mit Unterstützung des SK Freiburg-West 1967, der die Räumlichkeiten in der Erwachsenenbegegnungsstätte Weingarten zur Verfügung stellt.

Es warten Geld- und Sachpreise auf die Siegerinnen, Mitmachen lohnt sich!

[Ausschreibung]



Empfehlung 2: VMCG Schachfestival in Lüneburg 


Auch dieses Jahr sind wieder alle Mädchen und Frauen beim VMCG Schachfestival in Lüneburg startgeldfrei. Nicht nur deswegen können wir das Turnier wärmstens empfehlen!

Termin: 01.-08.07.2016
Weitere Informationen findet ihr auf der Seite des Veranstalters:

[VMCG Open]


Goldener Chesso im Bereich Mädchenschach


Der Goldene Chesso ist ein Preis für alle ehrenamtlich Aktiven in deutschen Schachvereinen und wird seit 2014 jährlich ausgeschrieben. Gesucht werden die besten Schach-Ehrenamtlichen Deutschlands, die sich in herausragender Art und Weise für junge Schachspieler und unseren Sport einsetzen.

Der Preis wird in unterschiedlichen Kategorien vergeben, seit diesem Jahr gibt es auch die Kategorie Mädchenschach. Die Anmeldefrist ist zwar schon abgelaufen, im nächsten Jahr habt ihr aber wieder die Chance, jemanden für den Preis zu nominieren.

Und wer den Preis dieses Jahr gewonnen hat, werden wir natürlich im nächsten Newsletter offenbaren :-).

Mehr Informationen zum Goldenen Chesso findet ihr auf der Seite der DSJ: [Informationen zum Goldenen Chesso]





TuRa Harksheide in der 1. Frauenbundesliga


Dass sich nachhaltige Mädchenarbeit auszahlt, haben wir schon im Bericht über die Karlsruher Schachfreunde gelesen, die dafür unter anderem mit dem Qualitätssiegel Mädchenschach ausgezeichnet wurden. Diese Auszeichnung steht beim TuRa Harksheide auch demnächst an. Zunächst gibt es aber etwas anderes zu feiern, und zwar den Aufstieg in die erste Frauenbundesliga.

Vor 13 Jahren wurde innerhalb des TuRa SCHACH die Idee geboren, mittels spezieller Programme und Angebote mehr Mädchen in Norderstedt und Region für Schach zu motivieren. Was seitdem passiert ist und es zum Aufstieg in die Königsklasse kam, beschreibt Eberhard Schabel in einem Bericht über die Mädchenarbeit in seinem Verein: [Bericht von Eberhard Schabel]








Spielen Männer besser Schach als Frauen?


Dieser Frage widmete sich n-tv in einem Beitrag vom 19.04.2016. Hier der Einleitungssatz: "Sie heißen Kasparow, Karpow und Lasker, gelten als die berühmtesten Schachspieler überhaupt – und sind männlich. Die beste Frau im Schach belegt aktuell Platz 73 der internationalen Rangliste. Spielen Männer wirklich besser?"

Den kompletten Beitrag findet ihr hier: [Beitrag bei n-tv]


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Deutsche Schachjugend
Hanns-Braun-Straße/Friesenhaus I
14053 Berlin
Deutschland

+49 (0) 30 - 300 078 13
maedchenschach@deutsche-schachjugend.de