Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Liebe Schachfreunde,

bald beginnt die Schach-WM in New York. Am 11.November ist es soweit und es startet die erste Runde. Gespielt wird im alten Fischmarkt von New York. Alle Infos findet Ihr auf der Turnierseite. (worldchess.com/nyc2016/)

Passend dazu kommt am 10.November der Kinofilm Magnus der Mozart des Schachs in die Kinos. Einen ersten Trailer gibt es bei YOUtube. (www.youtube.com/watch?v=29C7FqQP7Vk) Der Film und die Schach-WM werden ein Highlight. Aktuell ist schon die Jugend dabei Ihren Weltmeister auszuspielen. Die Jugend-WM wird in Khanty-Mansysk in Russland in den Altersklassen der U18, U16 und U14 ausgetragen. Die spektakuläre Eröffnung ist schon vorbei, die Bilder gibt es hier: wy2016.fide.com/. Unsere deutschen Favoriten sind Konstantin Urban, Dmitrij Kollars und Josefine Heinemann. Die Ergebnisse gibt es hier: www.chess-results.com/tnr239747.aspx?lan=0. Ende Oktober schließt sich dann die Schach-WM der Altersklassen U8, U10 und U12 in Batumi an, www.e2e4.ge/.

Im Schatten der WMs hat die DSJ keine Kosten und Mühen gescheut und bietet im Oktober viele Veranstaltungen an. Direkt am Anfang Oktober geht es los mit der DLM. Der deutschen Ländermeisterschaft. Der Vergleichskampf der „Nationalmannschaften“. www.deutsche-schachjugend.de/2016/dlm/. 18 Mannschaften sind mit von der Partie. Los gehen tut’s am 01.10.2016 mit der ersten Runde. Die DLM findet traditionell in Hannover statt. Die Partien werden auch wieder Live im Internet übertragen.

Am ersten Oktober starten auch die Mädchenaktionswochen und gehen bis zum 16.10.2016. Dabei sind alle Vereine, Landesverbände, Schulschach-AGs und Schachbegeisterte zur Durchführung öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen, die das Mädchenschach bekannter machen und das Interesse von Mädchen am Schach fördern, aufgerufen. www.deutsche-schachjugend.de/termine/2016/maedchenaktionswochen/

Weit voraus wirft der Schulschachkongress seinen Schatten. Dieser findet am 11.-13.11. in Halberstadt statt und startet quasi gleichzeitig mit der WM, das sollte aber keine Konkurrenz für den Schulschachkongress darstellen. Vielleicht gibt es dort ja Abends ein Public Viewing? www.deutsche-schachjugend.de/termine/2016/schulschachkongress/

Ihr seht eine spannende Zeit liegt vor uns. So ruhig wird der Schachherbst also nicht. Viel Spaß!

 

Mit schachlichem Gruß

Carsten Karthaus
Referent für Öffentlichkeitsarbeit




Internationale Mädchentag

Am 11. Oktober ist der internationale Mädchentag der Vereinten Nationen. Grund genug, auch das Mädchenschach in Deutschland in dieser Zeit in den Fokus zu rücken! Deshalb möchten wir ganz besonders im Zeitraum vom
1. bis 16. Oktober alle Vereine, Landesschachverbände, Schulschach-AGs und Schachbegeisterte animieren, Veranstaltungen durchzuführen, die dazu beitragen, das Mädchenschach bekannter machen. Alle kleinen und großen Veranstaltungen können bei der DSJ eingereicht werden. Die jeweils beste Veranstaltung in den Kategorien Teilnehmerzahl, Idee/Kreativität und Öffentlichkeitswirksamkeit/Vermarktung wird mit je 200€ belohnt.

Teilnehmen könnt ihr an den Veranstaltungen natürlich ebenfalls. Zum Beispiel bietet der Schachclub Magstadt am 15. Oktober einen Mädchenschachtag mit Schnuppertraining und Schnellschachturnier an. Und auch der Schachclub Braunschweig Gliesmarode lädt zum Mädchenschachworkshop vom 05.-07.10. sowie 08.-09.10. ein

Ausschreibung Mädchenaktionswochen
Mädchenschachtag 2016

Melanie Lubbe
Mädchenschachreferentin der DSJ


DLM Portal ist online! Eine Punktlandung!


SchachlehrerIn des Jahres 2016 gesucht


Die Auszeichnung „Schachlehrer/Schachlehrerin des Jahres 2016“ wird von der Deutschen Schachjugend verliehen, um eine größere Wertschätzung der Schachlehrer in der Öffentlichkeit zu erreichen, die Leistungen der Schachlehrer zu honorieren sowie den Schachlehrernachwuchs zu motivieren. Die Auszeichnung wird in den beiden Kategorien „Lehrer“ und „AG-Leiter“ vergeben.

 

Bewerberkreis

Lehrer beziehungsweise Lehrerinnen, die noch aktiv im Schuldienst sind oder AG-Leiterinnen beziehungsweise AG-Leiter, die an einer oder mehreren Schulen über mehr als drei Jahre hinweg Schülern Schach beibringen und sie trainieren, sowie sich um das Schulschach in ihrer Region verdient gemacht haben.

 

Bewertungskriterien

Die vorzuschlagenden Schachlehrer/AG-Leiter sollen:

  • seit mindestens 3 Jahren über ein Schulschachpatent oder eine entsprechende Qualifikation verfügen
  • über Jahre hinweg aktiv im Schulschach tätig sein
  • das Schulschach in der Region durch eigene Idee fördern
  • die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Schachvereinen verbessern
  • über ein hohes Maß an Sozial- und Methodenkompetenz verfügen
  • eine Vielzahl an Schachspielerinnen und Schachspieler trainiert haben
  • eine erfolgreiche Tätigkeit als Schachlehrer durch die regelmäßige Teilnahme von Schülern an regionalen und überregionalen Turnieren aufweisen

 

Wahl

Die Schulen oder Schülerinnen und Schüler dürfen Lehrerinnen und Lehrer sowie AG-Leiterinnen und AG-Leiter vorschlagen, von denen der Arbeitskreis Schulschach der Deutschen Schachjugend als Jury in beiden Kategorien eine Preisträgerin bzw. einen Preisträger auswählt.

(Vollständiger Bewerbungsbogen)

Schach in der Kita


Im Osterburger Jenny-Marx-Kindergarten pflegen Kinder ein königliches Spiel. Sie spielen Schach.
Angefangen hat alles mit dem Besuch der, wir zitieren, besten Weiterbildung die die Erzieherin bisher miterleben durfte.
Mittlerweile steht Schach täglich auf dem Programm.
Ein netter Artikel der Zeitung Volksstimme.

Jugendworkshop „Stress, Druck und Motivation – Umgang mit kritischen Situationen“


Vom 23. bis zum 25. September 2016 fand in der Jugendherberge Heidelberg der Jugendworkshop zum Thema „Stress, Druck und Motivation – Umgang mit kritischen Situationen“ der DSJ statt.
Am Freitag ging es mit einem gemeinsamen Abendessen los und als anschließend die meisten Teilnehmer da waren, begann das bessere Kennenlernen. Aktiv wurde mittels der Spiele ,,Alle die" und ,,Ich fahr’ Zug" die Gemeinschaft aus 19 Schachbegeisterten untereinander vertrauter. Der Abend wurde mit lockeren Gesprächen entspannt ausgeklungen.

Das Hauptprogramm startete am nächsten Morgen mit der Einführung von Diplompsychologe Thorsten Haber und Mentaltrainer Mark Allmacher, die bereits am Anfang mit Humor und Sympathie überzeugten.

Schulschachkongress 2016? 11.–13.11.2016 in Halberstadt!


Die Deutsche Schachjugend und die Deutsche Schulschachstiftung laden zum 9. Schulschachkongress nach Halberstadt ein.

Halberstadt ist die Heimat von zwei Deutschen Schachschulen und weitere Schulen werden durch ein Großprojekt in den nächsten Jahren dorthin gebracht. Ein guter Ort um sich über das boomende Schulschach in Deutschland auszutauschen.

NÖRT 2016 - Zum vierten Mal! Zum letzten Mal?


Vom 10.09 bis zum 11.09 fand das NÖRT, das Nationale ÖffentlichkeitsReferentenTreffen in Hanau statt. Dazu waren alle Landesschachjugenden aufgerufen einen Teilnehmer zu entsenden. Schlussendlich gefunden, haben den Weg drei Landesverbände. Dabei waren Hessen, vertreten mit drei Teilnehmern und die Landesverbände mit dem längsten Anreisewegen Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Insgesamt acht Teilnehmer informierten und diskutierten mit den drei Mitgliedern des AK Öffentlichkeitsarbeit der DSJ, Carsten Karthaus, Erik Kothe und Jörg Schulz.

Schacholympiade in Baku
© Maria Jemeljanowa


Nach dem Ende der Fußball EM, Wimbledon und den Olympischen Spielen ist es jetzt als echter Sportfan an der Zeit sich voll und ganz auf die Schacholympiade in Baku zu konzentrieren. 8 Runden sind bereits gespielt und wir haben als Zuschauer online mitgefiebert und Daumen gedrückt.

Besonders freut uns bei der diesjährigen Schacholympiade dass ein Vorstandsmitglied der Deutschen Schachjugend in der deutschen Nationalmannschaft vertreten ist. Nach Dresden, Khanty-Mansijsk, Istanbul und Tromsø ist es sogar bereits die 5. Olympiade an der unsere Referentin für Mädchenschach Melanie Lubbe teilnimmt.
Und auch in den kommenden drei Runden werden wir von der Schachjugend ihr (und den beiden Deutschen Teams) natürlich weiterhin fest die Daumen drücken.

Unsere Männermannschaft belegt übrigens aktuell mit 9 Mannschaftspunkten den 49. Platz, während unsere Frauenmannschaft mit 11 Mannschaftspunkten sogar den 14 Platz belegt.
Beiden Teams stehen morgen mit Finnland und Serbien starke Gegnern gegenüber.
Die letzten drei Runden werden die beiden Deutschen Teams hoffentlich nutzen um sich in der Tabelle noch weiter nach oben zu kämpfen. Besonders unsere Damenmannschaft hat noch gute Chancen auf eine Top-10 Platzierung.

Alle Paarungen, Ergebnisse und Livepartien gibt es auf der offiziellen Turnierwebseite.
Außerdem schreibt Melanie, wenn es die Zeit zulässt, auch einen eigenen Blog.

Ideenreichtum beim Mädchen- und Frauenkongress


Unter 10% liegt die Quote der Frauen beim Deutschen Schachbund. Hier muss also dringend nachgebessert werden. Mit diesen Worten eröffnete der DSB Frauenreferent Dan-Peter Poetke den diesjährigen Mädchen- und Frauenschachkongress, der vom 02.-04.09. im hessischen Hanau stattfand.  
Malte Ibs, Vorsitzender der DSJ und Jörg Schulz, Geschäftsführer der DSJ mussten die Mädchenreferentin Melanie Lubbe entschuldigen, die zeitgleich in der Nationalmannschaft bei der Schacholympiade am Brett saß. Trotzdem war es ihr Kongress. Sie hatte ihn geplant, die Inhalte festgelegt und die Referentinnen eingeladen.


Wenn Sie diese E-Mail (an: carsten.karthaus@mytum.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.
Deutsche Schachjugend
Erik Kothe
Hanns-Braun-Straße/Friesenhaus I
14053 Berlin
Deutschland

+49 (0) 30 - 300 078 13
newsletter@deutsche-schachjugend.de
DSJ Newsletter 09/2016