Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



Liebe Leserinnen und Leser,


9 erlebnisreiche Tage liegen hinter mir, denn 9 Tage war die chinesische Delegation des JiHong Schachclubs bei uns zu Besuch und ist mit Nicolas Lagassé und mir durch Süddeutschland gereist. Spannende Schachbegegnungen in München, in Kempten und sogar im französischen Straßburg haben uns bei der Reise begleitet. Mehr könnt ihr natürlich in meinem Bericht lesen.

Natürlich ist die In-Maßnahme mit China nicht der einzige Jahreshöhepunkt. Wer international interessiert ist, kann sich weiterhin für unsere Reise nach Japan bewerben. Auch diesen Austausch möchten wir nochmal bewerben.

Weitere spannende Jahreshöhepunkte und Veranstaltungen werden wir auf unserer Jugendversammlung vorstellen, die am ersten Märzwochenende in Göttingen stattfindet. Ganz herzlich möchte ich mich schon jetzt von Sonja Klotz, Thorsten Haber und Johannes Rieder verabschieden, die in diesem Jahr nicht erneut zur Wahl stehen werden. Während wir für Sonja und Thorsten schon tolle neue Kandidaten gefunden haben, sind wir im Bereich Schulschach weiter auf der Suche, so dass ich diese gerne auch nochmal anspreche und bewerbe. Wenn Du also ein Teil des DSJ Teams werden möchtest, melde dich gerne bei uns.

Danken möchte ich an dieser Stelle auch bei unserer Sekretariatsmitarbeiterin Adriana Gromann, die uns leider zum 01.03. ebenso verlassen wird und der ich an dieser Stelle viel Erfolg für ihre weitere persönliche und berufliche Zukunft finde.

Ehrenamtlich ist es uns gelungen, Adriana tatsächlich weiterhin bei uns zu halten. Unser erstes Projekt im Bereich der gesellschaftlichen Verantwortung, das im April bei Leipzig stattfindende Inklusionswochenende, hat sie überzeugt, sich hier weiter für uns zu engagieren. In dem Newsletter findet ihr die Ausschreibung zu dem Wochenende. Wir hoffen, auch euch damit zu überzeugen und im April beim Wochenende begrüßen zu dürfen.

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Lesen und Durchstöbern.

Liebe Grüße

Malte Ibs
Erster Vorsitzender



Inhalt
  1. Die nächsten Termine
  2. Die Geschichte der 250 Tafeln Schokolade
  3. Schachbundesliga, Schnellschachturnier und Vereinskonferenz
  4. Jugendversammlung 2018 in Göttingen
  5. 13 Fragen an Malte Ibs
  6. Vorbilder gesucht: Goldener Chesso und Grünes Band
  7. Schachschulen in Baden haben sich 2018 bereits verdoppelt!

Die nächsten Termine

Alle Termine sind im DSJ-Terminkalender zu finden.

Die Geschichte der 250 Tafeln Schokolade


Gruppenfoto mit der 13-köpfigen chinesischen Delegation vor dem Schloss Hohenschwangau

Seit nunmehr vier Jahren existiert der deutsch-chinesische Austausch mit dem  JiHong Schachclub aus Bengbu. In diesem Jahr durften wir wieder eine Delegation aus dem Land des Drachen begrüßen. Organisiert wurde die In-Maßnahme von einem Team um Nicolas Lagassé, der zurzeit sogar als Schachtrainer in Bengbu aktiv ist und Malte Ibs. Für die Gäste bedeutet der schach-kulturelle Austausch nicht nur ein Umstieg von Ni Hao auf Servus: In unserem Abschlussbericht erfahrt ihr, was es heißt zum ersten Mal auf deutsche Schokolade und Schweinshaxe zu treffen.
Hier geht es zum Bericht unseres Vorsitzenden Malte Ibs.

Schachbundesliga, Schnellschachturnier und Vereinskonferenz

Die Schachfreunde Berlin richten vom 28. April bis 1. Mai 2018 wieder das Finale der Schach-Bundesliga aus.
In diesem Jahr gibt es auch mehrere Angebote, die sich speziell an Jugendliche richten: Die Endrunde der Jugend-Bundesliga Nord-Ost im Maritim statt und es wird zusätzlich ein offenes Jugendschnellturnier U25 ausgerichtet.
Das Highlight? Es gibt ein Jugendkomplettangebot für 110 Euro:

  • Unterbringung mit Frühstück in Mehrbettzimmern in der Jugendherberge International, Kluckstraße 3, 10785 Berlin - 5 Gehminuten vom Maritim entfernt (28.04.-01.05.)
  • Startgeld Internationales Blitzturnier (28.04.)
  • Startgeld Offenes Jugendschnellturnier U25 (30.04.-01.05.)
  • Eintrittskarte für drei Tage Schachbundesliga und Jugendbundesliga Nord, jeweils inklusive eines Getränkes + Live-Kommentierung (29.04.-01.05.)
So eine gute Gelegenheit für ein verlängertes Wochenende in Berlin wird es so schnell wohl nicht wieder geben.
Nicht zu vergessen: Die Bundesvereinskonferenz "Von Vereinen für Vereine".

Jugendversammlung 2018 in Göttingen

Die Sitzung aller Landesschachjugenden findet in diesem Jahr am 3. und 4. März in Göttingen statt. Zur Jugendversammlung reisen mindestens zwei VertreterInnen je Landesschachjugend an, wovon eine Person unter 23 Jahren ist - sonst gibt's nur die Hälfte der Stimmen. Durch diese Regelung können die Interessen der Jugendlichen gewährt werden und es findet ein wenig Rotation unter den Funktionären statt. Für viele Delegierte wird es in diesem Jahr somit das erste Mal sein, dass sie ihre Schachjugend verteten. Im Vorfeld der Jugendversammlung sollte man sich also ein gutes Bild über die zu behandelnden Themen machen.
Für unsere Newsletter-LeserInnen haben wir dazu alle lesenswerten PDFs gesammelt:
Etatvorschlag
Bewerbung Julia Mätzkow
Berichtsheft (inkl. der Bewerbungen von Lili Hahn Sascha Morawe und Isabel Steimbach)
Anträge

Für die Ämter der beiden stellv. Vorsitzenden, der Referentin für allg. Jugendarbeit und der Jugendsprecherin hat der Vorstand engagierte Kandidatinnen und Kandidaten gefunden. Leider gibt es aktuell noch keinen Nachfolger für das Ressort Schulschach.
Meldet euch beim aktuellen Vorstand, wenn ihr im DSJ Team aktiv werden möchtet

13 Fragen an Malte Ibs


Teil des DSJ Teams zu werden klingt ja ganz gut: Aber hat man da außerhalb von Job und Ehrenamt noch genug Zeit für sich selbst? Ist der Vorsitzende genau so nett wie er aussieht? Geht es in der DSJ nur um Spitzensport oder spielt man auch mal andere Varianten? Marc Krause spielt Schach bei Empor Potsdam und war schon zweimal Teilnehmer der DEM. Er absolvierte ein zweiwöchiges Schulpraktikum in der Geschäftsstelle, mal hinter die Schachkulissen schauen. So konnte er die Turniere mitorganisieren, die er sonst spielt wie die Deutsche Amateurmeisterschaft. Während seiner Zeit in der Geschäftsstelle traf er auch auf den DSJ-Vorsitzenden Malte Ibs und hat direkt die Gelegenheit für ein Interview genutzt.
Das Interview könnt ihr hier lesen

Vorbilder gesucht: Goldener Chesso und Grünes Band

Gleich zwei Wettbewerbe sind aktuell in der Bewerbungsphase:
Der eine richtet sich an die engagiertesten Schach-Ehrenamtlichen Deutschlands:
Für den Goldenen Chesso werden aktuell Personen gesucht, die
  1. sich im Jugend-/Nachwuchsbereich einsetzen, oder die man
  2. als „Seele des Vereins“ bezeichnet oder
  3. die sich in dem Bereich Gesellschaftliche Verantwortung stark machen
Wenn du eine Person kennst, die sich in einer Kategorie ausgezeichnet hat, dann werde Pate und erfülle ihr einen Herzenswunsch!

Außerdem werden haben die Commerzbank und der Deutsche Olympische Sportbund für 2018 erneut das "Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein" ausgeschrieben, das mit 5.000 € dotiert ist und im vergangenen Jahr u.a. vom Hamburger SK gewonnen werden konnte. Hier können sich Vereine bewerben die ein umfangreiches Konzept nutzen, dass zu Erfolgen auf nationaler (DM) und internationaler Ebene (EM/ WM) ihrer Nachwuchssportler führt. Außerdem müssen müssen die Vereine auch die Themen Doping und Fairplay in ihrer Bewerbung behandeln.

Schachschulen in Baden haben sich 2018 bereits verdoppelt!

In ganz Deutschland wurden seit der Einführung 2006 bereits über 90 Qualitätssiegel vergeben. Aktuell gibt es 69 Schachschulen, die ein gültiges Siegel innehaben. In Baden ist es bisher nur eine gewesen und zwar die Hans-Thoma-Schule Karlsruhe. Nun gibt es in Karlsruhe jedoch zwei Schulen, die dieses Siegel tragen dürfen: Das Max-Planck-Gymnasium ist zweite Deutsche Schachschule in Baden!
Um das Siegel "Deutsche Schachschule" zu erhalten, muss die Schule bestimmte Kriterien erfüllen. Hier wird neben den Spielbedingungen beispielsweise ermittelt, welche Mittel aus dem Schuletat für Schach zur Verfügung gestellt werden und wie das Schachprogramm im Schulkonzept veranket ist. Einen guten Überblick über die Verteilung der Schachschulen bietet unsere interaktive Karte: schach.in/deutsche-schachschule/

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Deutsche Schachjugend
Hanns-Braun-Straße/Friesenhaus I
14053 Berlin

+49 (0) 30 - 300 078 13
newsletter@deutsche-schachjugend.de