Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

im Bereich Mädchenschach stehen in den nächsten Monaten viele unterschiedliche Veranstaltungen an, die wir hier auch mitbewerben wollen.

Da ist der schon traditionelle Mädchen- und Frauenschachkongress in Weimar vom 06.-08.09.2019. Dort treffen sich Interessenten am Frauen- und Mädchenschach, bilden sich fort, entwickeln neue Ideen, tauschen sich aus. Eigentlich ein Muss für jedermann und jedefrau, die ändern wollen, dass es immer noch so wenige Schachspielerinnen gibt.

Um dies zu ändern, benötigten wir auch mehr weibliche Schachtrainerinnen. Deshalb findet 27.08. – 01.09. in Schweinfurt die Ausbildung zur Mädchenbetreuerin statt. Verbunden mit den schon etablierten Mädchenschachcamps. Die angehenden Betreuerinnen planes das Camp, bereiten es vor und organisieren es anschließend. Für die teilnehmenden Mädchen sind diese reinen Mädchencamps immer ein großer Motivationsschub, weshalb es nicht verwundert, dass man viele von ihnen auf den Deutschen Jugendmeisterschaften wieder trifft.

Oder bei den Grand-Prix-Turnieren, wo die neue Serie jetzt wieder mit den Vorturniere startet.

Und im Leistungssport gab es auch einige Einsätze und Erfolge der weiblichen Jugend, auf die wir hier hinweisen möchten.Der Newsletter ist übrigens auch offen für Beiträge aus den Vereinen, Regionen. Wenn bei Ihnen/Euch also etwas im Mädchenbereich passiert, schickt uns dafür Fotos und Berichte: maedchenschach@deutsche-schachjugend.de


Viel Spaß beim Lesen, 
eure AK Mädchenschach


Inhalt
  1. Die nächsten Termine
  2. Die Deutschen Meisterinnen
  3. Jetzt anmelden zum Mädchen- und Frauenschachkongress
  4. Die Trainerin des Jahres
  5. Anmeldung zur Mädchenbetreuerinnenausbildung offen
  6. Mädchenschachcamp Süd
  7. Vizeeuropameisterinnen!
  8. Die Spielerinnen des Jahres
  9. Termine für die Vorturniere zur neuen Grand Prix Serie stehen fest

Die nächsten Termine

Alle Termine sind im DSJ-Terminkalender zu finden.

Die Deutschen Meisterinnen


Die Deutschen Jugendmeisterschaften liegen nun gut einen Monat hinter uns, trotzdem sind sie als das Top-Event des Jugendschachs in Deutschland noch gut in Erinnerung. In allen Altersklassen gibt es neben der offenen Klasse auch eine Mädchenmeisterschaft. Hier sind die Gewinnerinnen.

Die beiden stärksten Jugendspielerinnen Annmarie Mütsch und  Jana Schneider spielten übrigens in der offenen U18 mit, die in diesem Jahr besonders stark besetzt war. Annmarie kam auf gute 5 Punkte aus 9 Partien, Jana folgte ihr mit 4 Punkten

U18w: Lara Schulz, U16w: Jana Bardorz, U14w: Luisa Bashylina, U12w: Lepu Coco Zhou, U10w: Alissa Wartenberg 


Jetzt anmelden zum Mädchen- und Frauenschachkongress

Vom 06.-08.09.2019 findet zum zweiten Mal hinter einander in der schönen Stadt Weimar  der Kongress zum Mädchen- und Frauenschach statt. Er wird gemeinsam vom DSB und der DSJ durchgeführt.

Im vergangenen Jahr stellte der Vizepräsident des DSB Walter Rädler 4.000 Euro zur Verfügung, um damit Projekte zur Förderung von Mädchen und Frauen voranzutreiben. Auf dem Kongress 2018 wurden verschiedene Projekte geplant und diese sollten bis zum diesjährigen Kongress durchgeführt werden. Bei vielen Projekten ist dies gelungen und sie werden nun auf dem Kongress 2019 vorgestellt. Mal sehen, welche Projekte dauerhaft etabliert werden können.
Auf der Agenda des Kongresses stehen aber noch viele weitere Themen, Workshops und Diskussionsrunden. Eine Teilnahme lohnt auf jeden Fall. 

Alle notwendigen Infos und das Anmeldeformular findet man hier.


Die Trainerin des Jahres


Zum zweiten Mal konnte sich bei der Wahl zum Trainer/zur Trainerin des Jahres WGM Tatjana Melamed durchsetzen. Eine Jury des DSB und der DSJ wählt aus einer Vorschlagsliste in geheimer Wahl, wer der erfolgreichste oder die erfolgreichste Trainerin des zurückliegenden Jahres wird. Wir alle wissen um die geringe Anzahl von weiblichen Trainerinnen. Daher ist es umso überraschender und auch beeindruckend, dass die Landestrainerin von Sachsen-Anhalt, die viele weibliche deutsche Spitzenspielerinnen trainiert und trainiert hat, sich wieder durchsetzen konnte. Herzlichen Glückwunsch!


Anmeldung zur Mädchenbetreuerinnenausbildung offen

Wer will der Trainerin des Jahres nacheifern? Das ist zwar ein weiter Weg, aber wer nicht anfängt loszugehen, der kommt auch nicht an. Daher bietet sich als erster Einstieg in die Trainerinnenlaufbahn die Teilnahme an der Ausbildung zur Mädchenschachbetreuerin an. Diese wird mit einem theoretischen und einem praktischen Teil direkt hintereinander vom 27.08. – 01.09.2029 in der JH Schweinfurt angeboten. 

Wer Mädchen trainiert ist eigentlich egal. Doch wenn man Mädchen befragt, so ist es ihnen ganz recht, wenn es im Schach mehr weibliche Betreuerinnen, Trainerinnen, Schiedsrichterinnen gäbe. Deshalb führt die DSJ diese Ausbildung durch. Sie richtet sich an die Altersgruppe ab 16 Jahre.
Zur Ausbildung gehört die Planung eines Mädchenschachcamps, das dann im direkten Anschluss an die theoretische Ausbildung von den Teilnehmerinnen organisiert und durchgeführt wird. Theorie und Praxis direkt auf einander abgestimmt. Das kam bisher immer sehr gut an. 

Hier findet ihr alle Infos und das Anmeldeformular.


Mädchenschachcamp Süd

Training, Spiel, Spaß rund um Schach, Sport, Freundschaften schließen, Schach freundvoll erleben ohne Jungs, die stören und meinen alles besser zu können – das alles ist das Mädchenschachcamp.

Die DSJ lädt ein zu einem weiteren Mädchenschachcamp über 4 Tage vom 29.09. – 01.09.2019 in der JH Schweinfurt.

Alle Mädchen von U10 – U15 können sich dort anmelden. Ihr könnt alleine kommen oder mit mehreren aus einem Verein. Hauptsache ihr seid offen für Neues!

Alle Infos und die Anmeldung findest du hier


Vizeeuropameisterinnen!

Das Warmspielen auf der Deutschen Jugendmeisterschaft verlief anscheinend erfolgreich, denn die weibliche U18 Mannschaft des Deutschen Schachbundes in der Besetzung Annmarie Mütsch und Jana Schneider spielten bei der Europäischen U18 Mannschaftsmeisterschaft groß auf und erkämpften sich den Titel des Vizeeuropameisters. Europameister wurde punktgleich Bulgarien vor Deutschland. Auf den dritten Platz kam Slowenien mit einem deutlichen Rückstand von 4 Mannschaftspunkten. Deutschland und Bulgarien spielten 1:1 gegeneinander und kamen auf je sechs Siege und ein Unentschieden. Annmarie erspielte 4,5/7 und Jana 5,5 /7 Punkte.Die Jungs U18 wurden sogar Europameister, aber das spielt ja hier keine Rolle …In der Alterskategorie U12 traten für Deutschland gleich drei Mädchen an und erspielten sich einen guten 5. Platz. Hier wurde Europameister Polen vor der Türkei und Bulgarien. Deutschland trat an mit Lepu Coco Zhou (2/4), Saskia Pohle (3,5/5) und Katerina Bräutigam (3,5/5). Die Jungs wurden in dieser Altersgruppe Siebter.

Den kompletten Bericht gibt es hier.


Die Spielerinnen des Jahres
 

Bei der Publikumswahl Spielerinnen des Jahres 2018 gewann Annmarie Mütsch in der Kategorie U18 und Antonia Ziegenfuß in der Kategorie U14. Wer mehr über beide erfahren möchte, der sollte sich das Interview in Chessy TV auf dem YouTube Kanal der Deutschen Schachjugend anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=T4fW8bPaoEk


Termine für die Vorturniere zur neuen Grand Prix Serie stehen fest

Das Finale des Mädchen Grand Prix 2018 im März in der JH Limburg an der Lahn ist vielen noch in guter Erinnerung. Erstmals konnte in zwei Finalturnieren gespielt werden.

Nun beginnen ab September die Vorturniere für die neue Serie, dessen Finals dann in der ersten Jahreshälfte 2020 stattfinden wird.

Für die Termine einfach in den Terminkalender der DSJ auf der DSJ-Homepage nachschauen.


Wenn Sie diese E-Mail (an: kristin.wodzinski@googlemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Deutsche Schachjugend
Hanns-Braun-Straße/Friesenhaus I
14053 Berlin

+49 (0) 30 - 300 078 13
newsletter@deutsche-schachjugend.de